Sicherheit, Touristik, Urlaub

Mit einem GPS Tracker die Sicherheit im Urlaub deutlich erhöhen

GPS Tracker gibt es schon seit Jahren auf dem Markt, wobei sich die Technik jedoch, gerade in den letzten Jahren deutlich verbessert hat. Dies bezieht sich nicht nur auf die Genauigkeit, mit der ein Signal eines GPS Trackers geortet werden kann, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit eines solchen Gerätes. Auch in der Größe hat sich hier einiges getan. Während Smartphones jetzt wieder eher die Richtung „größer ist schöner“ einschlagen, ist es beim GPS Tracker eher der „Kleine“, der hier für besondere Sicherheit sorgen soll.

 

Warum ist ein kleiner GPS Tracker oftmals wesentlich effektiver?

Der GPS Tracker (Mini) ist um ein vielfaches kleiner als ein typischer GPS Tracker und hat damit in vielen Einsatzgebieten einen entscheidenden Vorteil vorzuweisen. Solche Tracker werden neben dem Schutz von Personen auch für den Schutz von Fahrzeugen eingesetzt, wobei es sich sowohl um vier- oder mehradrige Fahrzeuge handeln kann, wie aber auch um die beliebten Zweiräder. Auch Fahrräder sind hier natürlich ein Thema.

Dass die Effektivität und Genauigkeit der GPS Tracker in den letzten Jahren deutlich verbessert wurde, ist natürlich auch jenen nicht verborgen geblieben, denen damit das Leben schwer gemacht werden soll. Im Volksmund auch gerne Langfinger genannt. Demnach wird nach solchen technischen Geräten in oder auch an Fahrzeugen gesucht. Hier kommt die Größe des Trackers entscheidend zum Tragen, denn desto kleiner das Gerät, desto schwieriger lässt es sich auch finden.

Zudem senden GPS Tracker auch nicht mehr dauerhaft ein Signal, wie es früher teils üblich war. Ein GPS Tracker der sendet, kann von einem entsprechenden Gerät auch lokalisiert werden. Damit auch dies nicht mehr möglich ist, sendet der Tracker nur in bestimmten Intervallen, um den eigenen Standort zu bestätigen bzw. zu ermitteln. Die Wahrscheinlichkeit einen Tracker während des Intervalls zu ermitteln ist also sehr gering, da auch für einen Dieb nicht bekannt ist, in welch einem Intervall gesendet / empfangen wird. Hierbei kann es sich um Sekunden, Minuten oder auch Stunden handeln.

 

Wo kann ein kleiner GPS Tracker eingesetzt werden?

Die Größe des GPS Trackers schränkt das Einsatzgebiet gegenüber einem typischen GPS Tracker natürlich nicht ein, da die Funktionalität bzw. die technischen Features hier genauso gegeben sind. Somit kann auch ein solcher Tracker sowohl für den Personenschutz als auch für den Schutz von Gegenständen bzw. Fahrzeugen eingesetzt werden. Da die kleinere Größe jedoch in erster Linie vor dem Auffinden durch Dritte schützen soll, ist ein Einsatz für den Fahrzeugschutz wahrscheinlicher.

Die Geräte sind für jenen Einsatz konzipiert und finden demnach auch hier eine größere Nachfrage vor. Dennoch kann man an dieser Stelle aber auch ganz klar sagen, dass der Mini GPS Tracker auch für den Schutz von Personen bzw. die Ortung von Personen ideal geeignet ist und somit auch dafür eingesetzt werden kann.

 

Was gilt es beim Kauf zu beachten?

Beim Kauf eines GPS Tracker sollte man drei Faktoren berücksichtigen, um ein optimales Gerät für das jeweilige Einsatzgebiet auswählen zu können. Der erste Punkt bezieht sich hierbei auf die Größe. Auch bei der Mini Variante gibt es verschiedene Größen, die hier gewählt werden können. Hier sollte man darauf achten, dass das Gerät eine Größe besitzt, die für das Einsatzgebiet auch geeignet ist. Soll der Tracker beispielsweise im Rahmen eines Fahrrads versenkt werden, muss das Gerät sehr klein und schmal sein.

Zweiter Faktor auf den es zu achten gilt, ist die Einstellmöglichkeit des Intervalls. Hier ist die Frage, ob und in welcher Form das Intervall eingestellt werden kann. Soll der Tracker regelmäßig, beispielsweise im Intervall von einer Stunde senden, so muss diese Funktion auch gegeben sein. Auf diesem Punkt sollte ein besonderer Fokus liegen, da ein Gerät ohne entsprechende Funktion nicht die Aufgabe erfüllen kann, die später an den Tracker gestellt wird.

Letzter Punkt, der beim Kauf beachtet werden sollte ist die Kapazität der Akkuzelle. Hier gilt, desto höher die Kapazität im Verhältnis zur Leistung, desto länger kann das Gerät ohne Nachladen eingesetzt werden. Je nach Einsatzgebiet sollte hier eine entsprechende Nutzbarkeit bzw. Akkulaufzeit ausgewählt werden.

Galabau

Was sind die Unterschiede zwischen Landschaftsbau und Gartenbau?

Landschaftsbau und Gartenbau haben zwar viele Gemeinsamkeiten, aber es gibt auch Unterschiede zwischen den beiden Berufen. Der erste große Unterschied besteht darin, dass der Landschaftsbau weit mehr als nur Pflanzen umfasst. In manchen Landschaften können aufgrund des Klimas und anderer Umweltfaktoren nur sehr wenige Pflanzen überleben. Daher müssen sich Landschaftsgärtner neben den Pflanzen auch andere kreative Möglichkeiten einfallen lassen, um einen Raum optisch ansprechend und funktional zu gestalten. Aus diesem Grund erfordert die Landschaftsgestaltung in der Regel Kenntnisse in Kunst und Design (und manchmal auch Unterricht in diesen Fächern).

Auch die Pflege der Landschaft gehört häufig zu den Aufgaben eines Landschaftsgärtners, wozu unter anderem das Mähen von Gras und das Schneiden von Bäumen gehört. Zur Landschaftsgestaltung gehören auch Kenntnisse über Baupraktiken, da sie manchmal den Bau und die Installation von Strukturen, den so genannten Hardscaping, beinhalten kann. Andererseits liegt der Schwerpunkt des Gartenbaus auf dem Softscaping, also dem Umgang mit Pflanzen und Erde. Bischer Galabau Mannheim konzentriert sich spezifisch auf ihren Garten.

Ein Missverständnis ist, dass sich der Gartenbau nur auf Lebewesen konzentriert. Das ist nicht ganz richtig, denn Gärtner müssen in der Lage sein, den Boden so zu verändern, dass er für das Pflanzenwachstum optimal ist. Außerdem müssen sie in der Lage sein, Bewässerungssysteme einzurichten, die es den Pflanzen ermöglichen, die von ihnen benötigte Menge an Wasser zu erhalten. Boden und Bewässerungssysteme sind wesentliche Teile des Gartenbaus, die nicht lebendig sind. Aus diesem Grund sind für den Gartenbau Kurse in Pflanzen- und Bodenkunde erforderlich. Für den Gartenbau können auch Kurse in Landwirtschaft, Technologie und Genetik erforderlich sein. Der Grund dafür ist, dass Gartenbauern möglicherweise Pflanzen genetisch verändern müssen, um ihre Überlebensfähigkeit in bestimmten Klimazonen zu verbessern. Der Gartenbau erfordert auch Kenntnisse über Marketing- und Geschäftsstrategien, um Pflanzen zu vermarkten und sie Landschaftsbauunternehmen zum Verkauf und zur Nutzung anzubieten. Der Verbraucher muss jedoch nicht über ein Landschaftsbauunternehmen gehen. Er kann die Pflanzen auch direkt von einem Gartenbauer kaufen.

Galabau

Der richtige Whirlpool für Ihre Landschaft

Ein Abend mit Freunden und Familie, mit einem Drink in der Hand. Ein entspannendes Bad nach einem intensiven Training. Oder vielleicht etwas Einsamkeit mitten im Winter. Wenn es Ihnen wie vielen unserer Kunden geht, ist es leicht, sich entspannende Szenarien mit einem Whirlpool vorzustellen. Das Problem ist nur, den richtigen Whirlpool auszuwählen! Es kann schwierig sein, zu wissen, welcher Whirlpool am besten für Ihren Raum geeignet ist. Hier ist unser Leitfaden, direkt von unserem Designteam. Wenn sie persönliche Hilfe benötigen hilft ihnen BB Poolbau Mannheim. Viel Spaß!

Bevor Sie sich entscheiden, sollten Sie Folgendes bedenken…

Bevor wir uns ansehen, welche Optionen es gibt, sollten Sie sich Gedanken über Ihren Standort machen. Wo Sie Ihren Whirlpool aufstellen, sollte von der Größe Ihres Raumes abhängen, davon, wie nahe er an einer Stromquelle liegt und davon, wie oft Sie ihn aufsuchen werden. Wir sind Gewohnheitstiere und haben es bequem. Wenn ich höre, dass Leute ihren Whirlpool nur noch selten benutzen, nachdem der Reiz des Neuen nachgelassen hat, liegt das fast immer daran, dass er in einer Ecke des Gartens steht, die sich weit weg vom Haus anfühlt, oder dass sie diesen Platz nie wirklich genutzt haben. Überlegen Sie bei der Auswahl eines Platzes, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie zum Whirlpool und zurück gehen, wenn es etwas kälter ist oder regnet. Als Nächstes sollten Sie überlegen, wie privat der Bereich ist…

Meiner Meinung nach sind das die beiden wichtigsten Faktoren, die darüber entscheiden, ob ein Whirlpool genutzt wird oder nicht!

In diesem Sinne sind hier unsere Lieblings-Whirlpools.

1. Der tragbare Whirlpool

Tragbare Whirlpools sind äußerst beliebt, und es ist kein Wunder, warum. Sie sind am vielseitigsten, wenn es um Größe, Form, Farbe, Preis und Ausstattung geht. Sie sind energieeffizient, was sich positiv auf den Geldbeutel auswirkt, und lassen sich in Bezug auf Düsen, Beleuchtung und Sitzmöglichkeiten sehr individuell gestalten. Aber sie haben auch einige Nachteile. Trotz ihres Namens sind sie schwer, was es schwierig machen kann, sie zu bewegen. Es ist zwar möglich, erfordert aber einiges an Muskelkraft. Tragbare Whirlpools erfordern außerdem eine spezielle Unterlage, um ihr Gewicht zu tragen, was zusätzliche Kosten verursachen kann.

2. Das Schwimm- oder Bewegungsbad

Diese Spas sind größer und müssen in der Regel auf einer Terrasse oder in einem speziellen Raum untergebracht werden. Swim Spas sind ideal für das Training im warmen Wasser und können eine hervorragende Alternative zu Schwimmbecken oder großen Pools sein. Da sie größer sind als herkömmliche Whirlpools, können in Swim Spas viel mehr Personen Platz finden als in einem normalen Whirlpool. Wenn Sie das nächste Mal Gastgeber sind, müssen Sie sich nicht abwechselnd im Wasser aufhalten. Allerdings können sie in der Installation und Wartung teuer sein, und sie benötigen ein solides Fundament, auf oder in dem sie stehen. Wenn Sie ein kleineres Budget oder einen kleineren Garten haben, ist dies wahrscheinlich nicht die beste Wahl für Sie.

3. Das Erdsprudelbad

Wenn Sie sich Sorgen machen, dass Ihr Whirlpool in Ihrem neu gestalteten Garten wie ein nachträglicher Einfall aussieht, können Sie mit Hilfe eines Fachmanns einen wirklich individuell gestaltbaren unterirdischen Whirlpool entwerfen. Diese Option ist zwar teurer, und Sie benötigen möglicherweise eine Genehmigung, aber Sie können genau bestimmen, welche Funktionen Sie in Ihrem Whirlpool haben möchten – von speziellen Düsen und Sitzgelegenheiten bis hin zu farbigen Lichtern! Und all das wird sich nahtlos in die von Ihnen gestaltete Landschaft einfügen.

4. Der Holz-Spa

Dies ist das Original unter den Whirlpools für zu Hause. Er besteht aus verschiedenen Holzarten und ist ideal, wenn Sie einen rustikalen Look suchen. Viele Kunden entscheiden sich für Whirlpools aus Rotholz oder Zedernholz, weil sie den zusätzlichen Vorteil der Aromatherapie schätzen. Wenn Sie sich für einen Whirlpool aus Holz entscheiden, sollten Sie auch die Wärmequelle berücksichtigen. Einige Whirlpools benötigen ein Feuer, was weniger teuer ist, aber die Erwärmung des Wassers erschweren kann. Wenn Sie mit Strom heizen wollen, ist der Standort wichtig. Whirlpools aus Holz haben in der Regel nicht so viele aufregende Merkmale wie andere Whirlpools, aber wenn Sie wirklich ein natürliches Aussehen wünschen, dann suchen Sie nicht weiter.

Auswahl aus allgemeinen und speziellen Whirlpool-Merkmalen

Sobald Sie sich für einen Whirlpool-Typ entschieden haben, müssen Sie überlegen, welche zusätzlichen Merkmale für Sie wichtig sind. Hier sind die gängigsten davon:

Düsen – Heißes Wasser allein hilft Ihnen zwar schon, Ihre müden Muskeln zu beruhigen, aber mit der richtigen Ausrichtung der Wasserdüsen fühlen sie sich im Handumdrehen noch besser.

Beleuchtungssysteme – Mit einem Whirlpool, der über eine Beleuchtung verfügt, können Sie sich länger im Freien aufhalten und für eine angenehme Atmosphäre sorgen.

Abdeckungen – Jeder Whirlpool wird mit einer Abdeckung geliefert, aber einige sind besser als andere. Die meisten sind harte Abdeckungen aus Vinyl und Schaumstoff mit einem Scharnier in der Mitte. Andere Optionen sind weiche Vinylabdeckungen, Aluminiumabdeckungen und „Smartop“-Abdeckungen, die zwar am teuersten, aber auch am langlebigsten und haltbarsten sind.